Navigation Menu+

Verliebt, Verlobt, Verheiratet…

Gepostet am Nov 13, 2013 von in Schmuck |

…ja genau so funktioniert das – auch bei Natascha & Thorsten. Jedoch war dieser Auftrag etwas ganz besonderes für uns, da wir Natascha seit ihrer Kindheit an kennen und bereits viel miteinander erleben durften. Gerade deswegen war es für uns eine sehr große Freude sie in Sachen Eheringe beraten zu dürfen. Gleichzeitig war es uns ein großes Anliegen alle Vorstellungen, die die beiden dazu haben zu erfüllen – es war eben für uns ein ganz besonderer Auftrag.

Die ersten Gespräche hatten wir bereits ein paar Monate vor der standesamtlichen Hochzeit – zu der die Ringe auch fertig sein sollten. Die letztendliche Entscheidung ist dann recht spontan für uns gekommen, gefühlte 5 Tage vor der Hochzeit – aber genau so kennen wir ja die beiden. Und wir wollten natürlich den Wunsch erfüllen, dass die zwei verliebten Verlobten bereits bei ihrer standesamtlichen Hochzeit die Ringe anstecken können.

Wie die Ringe aussehen sollten, war bereits entschieden. Beide wählten Ringe in einem warmen Goldton und Hochglanz poliert. Diese Entscheidung war schnell gefällt, jedoch gab es bei der Form ein paar Uneinigkeiten, die wir aber durch einen simplen Trick lösen konnten. Natascha entschied sich für eine sehr zarte fantasievolle Ringform, die an den Außenkanten mehrere Ein- und Ausbuchtungen hatte – sehr feminin und schlicht zugleich. Bei Thorsten wankte die Entscheidung zwischen einem klassischen und ebenfalls einem fantasievollem Modell. Wir entschieden uns dazu beide diese Elemente in den Ring einfließen zu lassen und es entstand der perfekte Ring für Thorsten. Im wahrsten Sinne des Wortes – auf der einen Seite klassisch rund und auf der anderen Seite weiche Formen.

Bereits bei der ersten Anprobe passten die Ringe perfekt und so konnten sie bereits bei der standesamtlichen Hochzeit im Juli angesteckt werden – wenn auch noch ohne Gravur. Nach einer wirklich besonderen und sehr liebevollen bis ins kleinste Detail durchdachten Hochzeit bekamen die Ringe auch noch ihre verdiente Gravur – die wir hier natürlich nicht verraten werden. Und so wurden die Ringe ein zweites Mal – diesmal bei der kirchlichen Hochzeit – im September angesteckt.

Wir freuen uns wirklich sehr, dass wir euch auch auf diesem Weg begleiten durften, wünschen euch von Herzen nur das Allerbeste für eure gemeinsame Zukunft und hoffen, dass euch eure Ringe für immer begleiten werden.

Alles Liebe,

Eva & Verena

P.S.: Sind SIE auch auf der Suche nach EHERINGEN, VERLOBUNGSRINGEN oder einer MORGENGABEN? Haben SIE bereits eine genaue Vorstellung oder noch kein Fünkchen von einer Idee?

Dann freuen wir uns sehr SIE auf ihrer eigenen Reise von „VERLIEBT, VERLOBT, VERHEIRATET“ begleiten zu dürfen.

Natascha&Thorsten